Dance Comp 2019, Tanzsport mit Hindernissen!

Die Teilnahme an der Dance Comp ist immer ein Erlebnis, aber auch eine Herausforderung!  Die tanzsportliche Großveranstaltung fand in diesem Jahr vom 5. bis zum 7. Juli wieder in der historischen Stadthalle in Wuppertal statt. Olaf Paul und Christl Renno-Paul hatten bis zu Ihrem recht guten Ergebnis – Platz 49, Anschlusspaar zum Achtelfinale im Feld von 180 Paaren, einige Hindernisse zu meistern.
Los ging´s am Freitagabend, Fahrt nach Wuppertal. Direkt von der Autobahn in die Stadthalle, um gerade noch vor 22:00 Uhr den Vorabend-Checkin für das Weltranglistenturnier der SEN III Standard zu erreichen.  Noch ein wenig Umsehen und Zusehen, anschließend ins Hotel. Es war dann schon gegen 24 Uhr bis man an Schlaf denken konnte. Um 5:30 Uhr klingelte schon wieder der Wecker. Jetzt musste die erste Hürde gemeistert werden….Der innere Schweinehund, der wirklich noch nicht aufstehen wollte…. Aber: Aufstehen, erste Runde Badezimmer, vor 7:00 Uhr kurzes Frühstück, anschließend Schminken, Frisieren, etc. Kurz vor 7:30 Uhr ab mit dem Taxi in Stadthalle, Turnierbeginn sollte 8:30 sein. Garderobe suchen, umziehen, Schuhe anziehen … dann kam der nächste „Schock“..! Olaf Paul hatte schon den rechten Schuh angezogen, zog den Zweiten aus der Tasche …. Noch ein Rechter???!!! Die Erklärung war schnell gefunden, man hatte Turnierschuhe und Reserveschuhe beim Einpacken gemischt! Das zweite Paar, jetzt zwei Linke, stand im Hotel. 35 Minuten bis Turnierbeginn! Was tun? Straßenschuhe wieder anziehen, das einzige Taxi vor der Hall kapern, im vollen Turnier-Outfit zum Hotel fahren, Schuhe aus dem Zimmer holen, wieder zur Halle. 15 Minuten! 20 Minuten bis Turnierbeginn! Fertigmachen, kurz Eintanzen und schon standen Olaf Paul und Christl Renno-Paul in ihrem ersten Langsamen Walzer dieses Turnieres im tollen großen Saal der historischen Festhalle in Wuppertal mit weiteren 14 Paaren zusammen auf der Fläche. Offensichtlich war der inzwischen sehr hohe Adrenalinspiegel dem sportliche Tanzen sehr zuträglich. In der Vorrunde tanzten 164 Paare. Davon wurden 80 in die nächste Runde gewertet. 16 Paare waren für die 2. Runde gesetzt („Sternchen-Paare“). Den Landauern gelang der Sprung in die 96ner Runde. Für die Qualifikation für die 48er Runde, das Achtelfinale, fehlte am Ende genau ein Kreuz von 75 möglichen Kreuzen…! Olaf Paul und Christl Renno-Paul belegten damit Platz 49 von 180 Paaren aus 15 Nationen und waren damit bestes Paar der teilnehmenden Paare aus Rheinland-Pfalz. Gewertet wurde das Weltranglisten-Turnier von 13 Wertungsrichtern aus 12 Nationen.
Dance Comp Wuppertal…. Immer ein Erlebnis und immer eine Herausforderung!
Bilder: Olaf Paul und Christl Renno-Paul in einer Turnierpause, Stimmungsbild aus der Stadthalle.