TSC-Paare wieder erfolgreich auf dem Turnier-Parkett

Trotz Corona ist Tanzen möglich. Das bewiesen 165 Paaren am diesjährigen Tag der Deutschen Einheit in Thüringen. Auch zwei Paare vom  Tanzsport-Club Landau e.V. nahmen am 2. Turnier am Saalebogen in der Bad Blankenburger Stadthalle teil - und das sehr erfolgreich.
 
Zunächst starteten Petra Finkenauer und Claus Zeng mit weiteren 11 Paaren in der Klasse der Senioren II C. An ihre bisherigen guten Leistungen knüpften sie nahtlos an. Ohne Mühe erreichten sie das Finale. Zwar mussten sie sich am Ende dem zweitplatzierten Paar aus Bamberg mit einem Punkt Vorsprung geschlagen geben und belegten Platz 3; über den 20. Treppchenplatz in ihrem 22. Turnier freuten sie sich dennoch.
 
Unmittelbar danach schloss sich das Turnier der Senioren III C an. Wiederrum erreichten sie im Feld von insgesamt 12 Paaren die Finalrunde. Dort gelang ihnen nicht nur erneut der Sprung auf das Treppchen; mit dem ungefährdeten zweiten Platz steigerten sie ihre Leistung in diesem Turnier sogar noch einmal und konnten selbst dem Siegerpaar aus Magdeburg einige "Einsen" abnehmen. 
 
Das Turnier der SEN III Sonderklasse Standard fand neben anderen Turnieren im Rahmen einer Abendveranstaltung mit ca. 200 Gästen und bei Livemusik einer Band statt. In der gut 1000m2 großen Festhalle hatten die Veranstalter unter Beachtung der „Corona-Vorschriften“ anstatt eines Ballabends eine reine Turnierveranstaltung organisiert. Olaf Paul und Christl Renno-Paul waren für den TSC Landau e.V. im Feld von 13 Paaren am Start. Über Vorrunde und eine Zwischenrunde mit 12 Paaren qualifizierten sich die Landauer klar für die Endrunde und belegten Platz 4 von 13 Paaren im Gesamtklassement. Nach einer Corona-bedingten Turnierpause seit Ende Februar 2020, nahezu alle Veranstaltungen waren abgesagt, ein sehr gutes Ergebnis.
 
Zirka 100 Helfer rund um das Organisationsteam und ein ausgefeiltes Hygienekonzept sorgten in den großzügigen Räumlichkeiten des Veranstaltungshauses für eine rundum gelungene Veranstaltung.

Die Bilder zeigen Claus Zeng und Petra Finkenauer im Turnier in Bad Blankenburg und bei der Siegerehrung auf Platz 2.